Benzodiazepine

Qualitativer Nachweis von Benzodiazepine und deren Metaboliten im Urin mittels Immunochromatographie

Artikel-Nr.: BZO100-DN (Cut-Off: 100 ng/ml)

Artikel-Nr.: BZO200-DN (Cut-Off: 200 ng/ml)

Artikel-Nr.: BZO300-DN (Cut-Off: 300 ng/ml)

Packungsinhalt

  • 25 BZO Teststreifen, in der Dose
  • 1 Gebrauchsanweisung

Benzodiazepine (BZO) sind die heute am häufigsten verwendeten Beruhigungsmittel. Sie werden in großem Umfang als Mittel zur Bekämpfung von Angstzuständen, als Hypnotika und als Mittel zur Muskelentspannung und Krampflösung eingesetzt. Sie werden oral oder durch Injektion verabreicht. Benzodiazepine werden in der Leber abgebaut. Einige ihrer Metabolite sind ebenfalls pharmakologisch aktiv. Benzodiazepine und ihre Metabolite werden mit dem Urin ausgeschieden. Ihre Einnahme kann zu Schläfrigkeit und Verwirrheitszuständen führen. Benzodiazepine verstärken die Wirkung von Alkohol und anderen, das zentrale Nervensystem hemmenden Mitteln. Die Einnahme von hohen Benzodiazepin-Dosen über einen längeren Zeitraum kann zu psychischer und physischer Abhängigkeit führen.