Kokain

Qualitativer Nachweis von Kokain und dessen Metaboliten im Urin mittels Immunochromatographie

Artikel-Nr.: COC100-DN

(Cut-Off: 100 ng/ml)

Artikel-Nr.: COC300-DN

(Cut-Off: 300 ng/ml)

Packungsinhalt

  • 25 COC Teststreifen in der Dose
  • 1 Gebrauchsanweisung

Kokain (COC) wird aus den Blättern des Coca-Strauchs gewonnen. Es stimuliert sehr effektiv das zentrale Nervensystem und ist ein wirksames Lokalanästhetikum. Zu den psychischen Wirkungen bei der Einnahme von Kokain gehören Euphorie, ein gesteigertes Selbstvertrauen und ein Gefühl gesteigerter Energie, die mit einer erhöhter Pulsfrequenz, Pupillenerweiterung, Fieber, Muskelzittern und Schweißausbrüchen einhergehen können. Kokain wird nach kurzer Zeit mit dem Urin hauptsächlich in Form des Hauptmetaboliten Benzoylecgonin ausgeschieden. Benzoylecgonin hat eine biologische Halbwertzeit von 5-8 Stunden, die damit viel länger ist als die von Kokain selbst (0,5-1,5 Stunden).