EDDP

Qualitativer Nachweis von EDDP und Metaboliten im Urin mittels Immunochromatographie

Artikel-Nr.: EDDP100-S

(Cut-Off: 100 ng/ml)

Packungsinhalt

  • 25 EDDP Teststreifen, einzeln versiegelt
  • 1 Gebrauchsanweisung

EDDP (2-Ethylidin-1,5-Dimethyl-3,3-Diphenylpyrrolidin) ist der wichtigste Metabolit des Methadons. Es wird zusammen mit einem weiteren Metaboliten, dem EMPD (2-Ethyl-5-Methyl-3,3-Diphenyl-Pyrrolidine), im Urin und in der Galle ausgeschieden. EDDP entsteht durch N-Demethylierung und Zyklisierung von Methadon in der Leber. Der Anteil des unverändert ausgeschiedenen Methadons ist individuell unterschiedlich und vom pH-Wert des Urins, der Dosis und dem Stoffwechsel des Patienten abhängig. Daher ist der Nachweis des Abbauproduktes EDDP anstelle von Methadon oft sinnvoller, da eine Beeinträchtigung des Testergebnisses durch den individuellen Patientenstoffwechsel vermieden werden kann.